CINEMATIC PIANO
Jean-Michel Bernard
DO, 2. November, 19:30 Uhr
Aula im Löwengebäude

Mit CINEMATIC PIANO gibt der französische Pianist und Komponist Jean-Michel Bernard einen Einblick in sein musikalisches Schaffen. Ob als Filmkomponist zu "The Science of Sleep“, als Interpret und Soundtrack-Produzent von Martin Scorsese’s "Hugo Cabret“ oder als enger Begleiter und Freund von Ray Charles - Jean-Michel Bernard versteht es wie kaum ein Zweiter, mit seinem individuellen schöpferischen Credo Zeichen zu setzen.

Am 2. November 2017 präsentiert Bernard in der Aula im Löwengebäude der Uni Halle gemeinsam mit seiner Frau Kimiko Ono als Sängerin und dem Cellisten Tim Ströble nicht nur seine Kompositionen, sondern interpretiert die bekanntesten Filmmusik-Themen. Dabei dürfen Klassiker wie John William’s "E.T", "Schindler’s Liste", "Indiana Jones" oder "Star Wars" ebenso wenig fehlen, wie Ryûichi Sakamoto’s "Merry Christmas, Mr. Lawrence“, Bernard Hermann’s "Taxi Driver", Alex North’s "Spartacus" oder Lalo Schifrin’s "Mission Impossible". Dabei beschränkt sich Jean-Michel Bernard bei den Überleitungen nicht nur auf Filmmusik sondern beeindruckt mit spielfreudigen Auszügen klassischer Komponisten wie z.B. George Gershwin, Ludwig van Beethoven oder Edward Grieg.

Anlässlich des 85.Geburtstages von Lalo Schifrin, dem Schöpfer von mehr als 100 legendären Filmmusiken (Mission Impossible, Manixx), hat Bernard in diesem Jahr ein Album eingespielt, das einem musikalischen Abenteuer durch Schifrin's Klassiker gleicht, bei dem der Altmeister zum Teil auch höchstpersönlich am Klavier saß.

 

"I love him because he is better than me!" – Ray Charles

„Jean-Michel Bernard is the musical mirror of my personality. To me it is amazing that I found a real ‘soul brother’ in the sum of his expressions (composing, conductiong, performing, etc.). I cannot find words to reflect my admiration for his genius, a real miracle because he is my double. Once again, VIVA! Jean-Michel.” – Lalo Schifrin




Top