10. Filmmusiktage Sachsen-Anhalt 2017

Vom 29. Oktober bis 4. November treffen sich auch in diesem Jahr Filmmusikexperten, Filmkomponisten, Filmemacher und Filmmusikliebhaber in Halle (Saale) zu den Filmmusiktagen Sachsen-Anhalt.

Gemeinsam mit vielen Künstlern und Gästen präsentieren und feiern die Filmmusiktage Sachsen-Anhalt im Herbst ihr einwöchiges Jubiläumsprogramm. Als Gratulanten und Gefeierte zugleich haben sich bereits u. a. Komponistengrößen wie Martin Böttcher, Klaus Doldinger und Harold Faltermeyer angekündigt. Die Geburtstagsausgabe ist eine inspirierende Rückschau auf ein Jahrzehnt Filmmusik in Halle (Saale) und gleichzeitig ein spannender Ausblick auf kommende Produktionen, neue Trends und Talente.

10 Jahre Filmmusiktage Sachsen-Anhalt in der Händelstadt Halle sind ein großer Erfolg für alle Beteiligten und ein Grund zu feiern für all jene, die sich für Film und Filmmusik begeistern. „Mit viel Herzblut, Engagement und großer Unterstützung hat ein kleines Team geschafft, wovon 2008 niemand zu träumen wagte.“, freut sich Alexander Thies, Vorstandsvorsitzender der International Academy of Media and Arts. Die Filmmusiktage sind heute ein erfolgreiches einwöchiges Festival, das sich in Kombination mit dem zeitgleich in Halle verliehenen Deutschen Filmmusikpreis zum Mekka für die Filmmusikbranche und für Filmmusikliebhaber entwickelt hat.

Bereits im Juni ist die monatliche Filmreihe gestartet. Im halleschen Puschkino stimmen besondere Musikfilme oder Klassiker mit preisgekrönter Filmmusik auf diese besondere Ausgabe der Filmmusiktage ein. Für die Festivalwoche vom 29. Oktober bis 4. November haben sich zudem Jubiläumsgäste wie Judy Winter, Trautoniumspieler Peter Pichler, Pianist und Filmkomponist Jean-Michel Bernard, Schauspieler und Regisseur Axel Ranisch und Jochen Alexander Freydank (Studenten-Oscar für „Spielzeugland“) angekündigt. Die Reihe der Veranstaltungen im Rahmen der Filmmusiktage, das ist mittlerweile Tradition, beginnt wieder mit einer interdisziplinären Masterclass Das Orchester für fünf Nachwuchskomponisten. Am 30. Oktober erhält das Publikum die seltene Gelegenheit, den einzigartigen Klang des Trautoniums live zu erleben. Der Münchner Peter Pichler ist einer der wenigen weltweit, der diesen Synthesizer-Vorgänger beherrscht. Er begleitet auf seinem eigens weiterentwickelten Mixtur-Trautonium Alfred Hitchcocks Horrorfilm „Die Vögel“ (1963).

Die Filmmusiktage Sachsen-Anhalt sind eine Initiative des International Academy of Media and Arts e. V. (IAMA) in Zusammenarbeit mit dem Land Sachsen-Anhalt. Sie finden seit 2008 einmal im Jahr statt und das Programm hat sich seitdem stetig erweitert. Feste Programmpunkte sind der Kongress und das Galakonzert. Hinzugekommen sind außerdem Veranstaltungen für den Nachwuchs und für Filmmusikbegeisterte. So gibt es bereits zum fünften Mal die Masterclass ‒ DAS ORCHESTER für Nachwuchskomponisten. Ergänzt wird das Programm um Konzerte und Filme in der Veranstaltungswoche.

Die Filmmusiktage Sachsen-Anhalt sind in Ihrer Ausrichtung bundesweit einmalig. Sie verbinden Praxis und Wissenschaft, Profis und Nachwuchs, Fachleute und Öffentlichkeit.

Mitwirkende 2008 – 2016 (Auswahl)

Die Filmmusiktage Sachsen-Anhalt begrüßten in den vergangenen Jahren zahlreiche Stars aus der Branche.
Darunter Filmmusikomponisten wie Klaus Doldinger („Das Boot“), Jeff Beal („House of Cards“), Anette Focks („Die drei ??? – Das Geheimnis der Geisterinsel“), Eric Serra („Léon - Der Profi“), Ingo Ludwig Frenzel („Der Medicus“), Martin Böttcher („Winnetou“) und Patrick Doyle („Harry Potter und der Feuerkelch“ und „Cinderella“),

Regisseure wie Sönke Wortmann („Das Wunder von Bern“), Philipp Stölzl („Der Medicus“), Wolfgang Becker („Good Bye, Lenin!“), Pepe Danquart („Lauf Junge, lauf!“), Georg Maas („Zwei Leben“) und Miguel Alexandre („Der Mann mit dem Fagott“),

Musiker und andere Künstler wie Mousse T. ( u.a. Musik für „Mann tut was Mann kann“), Eva Mattes (Schauspielerin), Elke Heidenreich (Autorin, Moderatorin) und Viktoria Tolstoy (Sängerin).

 

Die Filmmusiktage Sachsen-Anhalt sind eine Veranstaltung des International Academy of Media and Arts e.V. in Zusammenarbeit mit dem Land Sachsen-Anhalt unter der Schirmherrschaft von Staatsminister Rainer Robra (Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt).


Staatsminister Rainer Robra (Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt), Schirmherr der Filmmusiktage Sachsen-Anhalt

Foto: © Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt

 

Alexander ThiesAlexander Thies: International Academy of Media and Arts e.V., Allianz Deutscher Produzenten Film und Fernsehen e.V., NFP* media rights GmbH & Co. KG

 



Top