Stephan Graf von Bothmer: MADAME DUBARRY – StummfilmKonzert

27. Oktober, 19:30 Uhr

Aula im Löwengebäude, Universitätsplatz

Madame Dubarry (R: Ernst Lubitsch, D 1919). Der Aufstieg eines kleinen Lehrmädchens zur Geliebten des französischen Königs, seine erotischen Abenteuer, sein Leben im Luxus und sein Ende auf dem Schafott während der Französischen Revolution. All das sind die Zutaten eines überschäumend vitalen, grandios inszenierten und schlichtweg umwerfend gespielten Kostümfilms. Ein Tanz auf dem Vulkan, vollführt von der verrucht-fröhlichen Pola Negri und dem brutal-herzlichen Emil Jannings.

Stephan Graf v. Bothmer gehört zu den erfolgreichsten Stummfilmmusikern in Deutschland. Der Pianist füllt Konzertsäle auf fünf Kontinenten mit seinen spektakulären Stummfilm-Konzerten. Bisher hat er über 600 Stummfilme vertont. Bothmers Interpretationen, die auf einer klassischen Ausbildung an der Universität der Künste Berlin gründen, zeichnen sich durch pianistisches Können und Einfühlung, kompositorischen und improvisatorischen Wagemut sowie die souveräne Zusammenführung klassischer und moderner Traditionen aus. Film und Musik verschmelzen in seinen StummfilmKonzerten zu einer neuen, expressiven Einheit.

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
freie Platzwahl

Veranstalter: Filmmusiktage Sachsen-Anhalt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Musik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung.

© Foto: Birgit Meixner / Stiftung Deutsche Kinemathek

Top