Franz Danksagmüller

Franz Danksagmüller studierte Orgel u.a. bei Michael Radulescu und Daniel Roth, Komposition bei Erich Urbanner sowie elektronische Musik bei Karlheiz Essl.
1995 bis 2003 unterrichtete er an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien als Assistent von Michael Radulescu.
Von 1999 bis 2005 war er Domorganist in St. Pölten. Neben dem Organistendienst war er dort auch zum Komponieren für die Dommusik verpflichtet.
Zu seinen Projekten zählen Improvisationsprojekte mit der Sängerin Lauren Newton, dem Cellisten Dave Eggar (New York) und der Schlagzeugerin Ingrid Oberkanins (Wien), Musik zu Stummfilmen in unterschiedlichsten Besetzungen u.a. in Kopenhagen, Göteborg, Barcelona, Porto und Tokyo, sowie Improvisationen und Kompositionen über Musik von D. Buxtehude (“bux21” mit dem Saxophonisten Bernd Ruf) und W.A. Mozart (“Mozart deconstructed” mit dem Komponisten Karlheinz Essl). Seine Kompositionen umfassen Kammermusik, Musik für Orgel, Chor und Elektronik, sowie Film- und Theatermusik.
Seit Oktober 2005 ist er Professor für Orgel und Improvisation an der Musikhochschule in Lübeck.




Kartenvorverkauf
Kartenvorverkauf

Karten für das Galakonzert der 5. Filmmusiktage Sachsen-Anhalt 2012 sind ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet erhältlich.

Künstler

N'gone Thiam
Mousse T.
Franz Danksagmüller
Anke Sieloff
Benjamin Köthe
Prof. Bernd Ruf
Staatskapelle Halle