Anke Sieloff

Anke Sieloff erhielt Ihre Gesangsausbildung an der Stuttgarter Musikhochschule bei Frau Prof.Sylvia Geszty. Sie ist Preisträgerin mehrerer nationalen und internationalen Wettbewerben und seit der Spielzeit 1993/94 Ensemblemitglied am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen.

Dort hat sie sich zunächst auf Mozart und Rossini-Partien spezialisiert: Cheruino (Figaro), Dorabella (Cosi fan tutte), Zerlina (Don Giovanni), Sextus (Titus), Rosina (Barbier von Sevilla), Cenerentola (La Cenerentola), Corinna (Reise nach Reims) u.a. Es folgten Carmen (Carmen), Didon (Les Troyennes), Komponist (Ariadne auf Naxos) u.v.a.

Ihre große Liebe gilt auch dem Musical, sowie dem Jazz. So ermöglichte es ihre Tanzausbildung Partien wie Maria (West sise story), Evita, Kate (Kiss me Kate), Polly (crazy for you, Reno Sweeny (anything goes) Nina Yaschenko (Silk stockings) u.v.a. darzustellen.

In vielen „Cross-over-Konzerten“, wie zum Beispiel bei den „Bridges to classics“ bei den Händelfestspielen in Halle oder in ihren zahlreichen Soloprogrammen, gelingt ihr immer wieder mit Freude der Spagat, sich sowohl im Barock, wie auch im Jazz musikalisch glaubwürdig auszudrücken. Da ist ein Ausflug in die Filmmusik nur folgerichtig und spannend.

Anke Sieloff: “Die Zusammenarbeit mit Orchester und Band gehört für mich zu den erhebendsten und beglückendsten Momenten auf der Bühne.“




Kartenvorverkauf
Kartenvorverkauf

Karten für das Galakonzert der 5. Filmmusiktage Sachsen-Anhalt 2012 sind ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet erhältlich.

Künstler

N'gone Thiam
Mousse T.
Franz Danksagmüller
Anke Sieloff
Benjamin Köthe
Prof. Bernd Ruf
Staatskapelle Halle